Hier können Sie den Flyer ausdrucken.

Wilhelm Busch Geburtshaus

Wilhelm Busch, am 15. April 1832 in Wiedensahl geboren, verbrachte mehr als 40 Jahre seines Lebens hier.
Diese intensive Beziehung zu seinem Heimatort stellt das Geburtshaus in einem spannenden Rundgang dar. Jung und Alt lernen Wilhelm Busch als vielseitige Künstlerpersönlichkeit kennen und finden außerdem einen Ort der Identifikation, Begegnung und Kultur.

Aktuelles

Ausstellungen

  • So 21.05.2017 - So 29.10.2017
  • Die Bosheit war sein Hauptpläsier
  • 150 Jahre „Hans Huckebein der Unglücksrabe“ Zum 150. Mal jährt sich der Geburtstag des berühmten Vogels. Der Hamburger Zeichner, Maler und Illustrator hat sich in seinem aktuellen Buch dieser
    Illustrationen von Jonas Lauströer
  • Mi 01.11.2017 - Di 10.04.2018
  • Ralf König - Wilhelm-Busch-Preisträger 2017
  • Die drei Stifter Schaumburger Landschaft, Sparkasse Schaumburg und Schaumburger Nachrichten verleihen alle zwei Jahre den renommierten Wilhelm-Busch-Preis für ein künstlerisches Lebenswerk im Sinne
    Wilhelm-Busch-Preisträger 2017

Veranstaltungen

  • Do 20.07.2017
    14:00 Uhr
  • Ferienspaßaktion - Illustrationsworkshop mit Jonas Lauströer
  • Begleitend zur Ausstellung „Die Bosheit war sein Hauptpläsier - Illustrationen von Jonas Lauströer“ bietet das Busch-Geburtshaus in Zusammenarbeit mit der Ferienspass-Aktion der Alten Polizei Stadthagen einen Workshops im Illustrations-Zeichnen mit dem Hamburger Künstler an. Thema des Workshops ist „Hans Huckebein der Unglücksrabe“ der dieses Jahr seinen 150. Geburtstag feiert. Wilhelm Buschs berühmte Bildergeschichte, in der ein chaotischer, lebenslustiger Raben die Hauptrolle spi
    Feriesnspaßaktion - Illustrationsworkshop mit Jonas Lauströer
  • Do 26.10.2017
    20:00 Uhr
  • Improkokken – Max, Moritz & Co Das Improtheater aus Hannover
  • Komische Situationen entstehen aus dem Moment, aus dem Stegreif heraus und natürlich durch die Vorgaben des Publikums. Jede Szene ist einmalig, Premiere und Derniere zugleich. Die Gruppe um Marc Beinsen gehört zu den ersten Schauspielern, die sich in der Landeshauptstadt dem Improvisationstheater gewidmet haben. Viel Spaß – auch als Mitautor!
    Improtheater aus Hannover
  • Do 30.11.2017
    20:00 Uhr
  • Wolfgang Rieck: Winter oh du kalter Freund
  • Der Rostocker Sänger und Liedermacher verbindet eigene hoch- und plattdeutsche Songs mit Geschichten der kalten Jahreszeit. Er begleitet sich auf Gitarren, Banjos, Tenorhorn, Blockflöte, Mundharmonika bis zur Meerestrommel und ergänzt sein Programm mit selbst vertonten Texten anderer Dichter. Besonderer Stellenwert bekommt dabei das literarische Werk des Bildhauers Ernst Barlach: Auszüge aus seinen Weihnachts- und Winterbriefen an Freunde und Verwandte geben einen Einblick in die Denk- und
    Wolfgang Rieck:
  • Do 22.02.2018
    20:00 Uhr
  • Christiane Leuchtmann und Hans Peter Korff : "Busch und Brüder im Geiste!"
  • Wilhelm Busch, Vater der satirischen Gesellschaftskritik hat so manchen seiner Nachfahren inspiriert: Eugen Roth, Ringelnatz, Kästner, Robert Gernhardt, Heinz Erhardt, Fritz Eckenga, Holger Mainz, Heino Jaeger. In einer höchst amüsanten szenischen Lesung tragen der bekannte deutsche Film- und Theaterschauspieler Hans Peter Korff und seine Frau Christine Leuchtmann das Beste aus dem Repertoire der Adepten des Meisters, einschließlich seiner eigenen literarischen Höhepunkte vor. Hans Peter K
    Christiane Leuchtmann und Hans Peter Korff

Besuch von RTL

In dem ca. 7min. einfühlsamen Künstler-Portrait zeigt Alexander Gurgel von RTL-Regional Wilhelm Buschs besondere Beziehung zu "Max und Moritz".

>> zum Video

>Wilhelm Busch Geburtshaus