Wilhelm Busch Geburtshaus

Wilhelm Busch, am 15. April 1832 in Wiedensahl geboren, verbrachte mehr als 40 Jahre seines Lebens hier.
Diese intensive Beziehung zu seinem Heimatort stellt das Geburtshaus in einem spannenden Rundgang dar. Jung und Alt lernen Wilhelm Busch als vielseitige Künstlerpersönlichkeit kennen und finden außerdem einen Ort der Identifikation, Begegnung und Kultur.

Aktuelles

Ausstellungen

Veranstaltungen

  • Mi 15.04.2015
    20:00 Uhr
  • Ein Tusch auf Busch: Desiree Senn und Ingrid Wettstein: Busch musikalisch
  • Skurril und überquer, mit umwerfenden Outfit stehen die beiden Schweizerinnen vor dem Publikum. Mit schepperndem Akkordeon, Klavier und der über hundertjährigen Zither begleiten sie sich zu selbstkomponierten Busch-Vertonungen. Mit Vertrautem aber auch selten Gehörtem lassen sie den Poeten in seiner dichten, pointierten Sprache zu Wort kommen. Passend zum Jubiläum der beiden Lausbuben gibt es natürlich eine schwiietzerdütsche Kostprobe.
    Desiree Senn und Ingrid Wettstein
  • Sa 16.05.2015
    18:00 Uhr
  • Gastmahl bei Wilhelm Busch - Ein literarischer Erlebnisschmaus mit Musik
  • Mit historischen Instrumenten, Geschichten und Anekdoten aus dem Leben Wilhelm Buschs geleitet Spielmann Pfifenshal durch den Abend, während im Alten Pfarrhaus Schlemmereien aus Witwe Boltes Pfanne aufgetischt werden. Das Programm beginnt mit einer Führung im Geburtshaus. (2. Termin: 12. September) Anmeldung: Lutz Borchers, Tel. (0 50 67) 91 76 04, Mobil: (01 60) 1 42 22 23 www.erlebnis-schmaus.de
    Gastmahl bei Wilhelm Busch
  • Mi 20.05.2015
    9:00 Uhr
  • „In Verden war ich gut aufgehoben“ Eine Wilhelm-Busch-Spurensuche per Bus
  • Der Künstler verbrachte in seinen letzten Lebensjahren die Sommerzeit häufig in der Familie seines Neffen Adolf Nöldeke, der Studienrat am Verdener Domgymnasium (siehe Foto) war. Geplant ist der Besuch der Innenstadt, des Doms, des Familiengrabes und wahlweise der örtlichen Museen. Anmeldung: Wilhelm Busch-Geburtshaus und Frieda Höltke (Tel. 05702-711) Kosten: 30,- / 27,- Mitglieder inkl. Busfahrt, Stadtführungen, Eintritt der Museen
    Busfahrt nach Verden
  • Sa 12.09.2015
    18:00 Uhr
  • Gastmahl bei Wilhelm Busch - Ein literarischer Erlebnisschmaus mit Musik
  • Mit historischen Instrumenten, Geschichten und Anekdoten aus dem Leben Wilhelm Buschs geleitet Spielmann Pfifenshal durch den Abend während im Alten Pfarrhaus Schlemmereien aus Witwe Boltes Pfanne aufgetischt werden. Das Programm beginnt mit einer Führung im Geburtshaus. Anmeldung: Lutz Borchers, Tel. (0 50 67) 91 76 04, Mobil: (01 60) 1 42 22 23 www.erlebnis-schmaus.de
    Gastmahl bei Wilhelm Busch
  • Do 29.10.2015
    20:00 Uhr
  • Improtheater Spek Spek: Max, Moritz und Co
  • Aus dem Stegreif reagiert das Improtheater aus Porta-Westfalica-Kleinenbremen auf Zurufe aus dem Publikum: Mit kurzem Vorlauf entstehen verrückte Szenen und absurde Konstellationen aus der Bildergeschichtenwelt von Wilhelm Busch und darüber hinaus. Spektakulär!
    Improtheater Spek Spek
  • Sa 28.11.2015
    20:00 Uhr
  • Canto d´amore: Schaurig-schön, fabelhaft spöttisch und so noch nie gehört! Busch modern vertont
  • Die Sopranistin bellt. Der Bratschist und Komponist lässt die Saiten quietschen. Spöttisch spitzt die Mezzosopranistin ihre Lippen und formt genüsslich: „In die Tüte von Papiere sperren sie die Krabbeltiere“. Unverkennbar Max und Moritz. Und so geht der Abend munter weiter: Wilhelm Busch gesungen, gesprochen auf der Viola begleitet – ein schaurig-schönes Programm. Mitwirkende: Doritha Schwier (Sopran) Claudia Brandenburger (Mezzo-Sopran) Christoph Clausen (Bariton) Wolfgang Anton (Vi
    Canto d´amore
  • Do 03.12.2015
    16:00 Uhr
  • Max und Moritz in sieben Streifen Ein Filme-Nachmittag
  • Witwe Bolte, Schneider Böck und all die anderen erwarten Euch zur vorweihnachtlichen Kinoschau auf der Diele des Geburtshauses. Mit ratterndem, surrendem Filmprojektor werden die sieben Streiche wie zu Zeiten eurer Großeltern vorgeführt: Spulenwechsel und Poppcorn inklusive. Für Kindergärten und Schulen ist nach Anmeldung ein Vormittagsprogramm möglich.
    Ein Filme-Nachmittag

Besuch von RTL

In dem ca. 7min. einfühlsamen Künstler-Portrait zeigt Alexander Gurgel von RTL-Regional Wilhelm Buschs besondere Beziehung zu "Max und Moritz".

>> zum Video

>Wilhelm Busch Geburtshaus

>> druckfreundliche Ansicht