Programm

Hier können Sie den Flyer ausdrucken.

Comic-Lesung mit Barbara Yelin
Fr 23.01.2015

Im Rahmen der Ausstellung "Endlich Comic!" und dem Zeichen-Workshop vom 23. - 25. Januar findet auch die Comic-Lesung statt. Barbara Yelin wird dabei aus ihrem neuen Comicroman “Irmina” lesen, der auf einer wahren Geschichte basiert und deren Umsetzung sie mit dem erzählerischen Spielraum des Romans verknüpft hat. Die Schauplätze sind London, Oxford, Berlin, Stuttgart und Bridgetown (Barbados), die Geschichte spielt in Zeitsprüngen zwischen 1934-1945 und in den 1980er Jahren.

Zum Inhalt: London, 1934. Die 19-jährige Irmina aus Deutschland beginnt eine Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin, getrieben vom Wunsch nach Selbstbestimmung. Auf einer Party lernt sie Howard kennen, einen dunkelhäutigen Oxford-Studenten, dessen Klugheit und Weltoffenheit sie beeindruckt. Die beiden kommen sich näher. Doch als sich die politischen Ereignisse der Vorkriegsjahre um sie zusammenziehen, geht sie 1935 zurück nach Deutschland. Ihr Vorhaben, mit Geld nach London zurückzukehren, scheitert bald. In einer drastischen Kehrtwendung ihrer Pläne wendet Irmina sich in Berlin einem anderen Leben und Mann zu. Um den Preis ihrer Überzeugung strebt sie gesellschaftlichen Aufstieg im nationalsozialistischen Deutschland an.Ein Buch über Wegschauen, Mitläufertum und Vorteilsnahme, und über ein Einzelschicksal mit enormen Widersprüchen. Quelle: Reprodukt-Velag

Barbara Yelin, Comiczeichnerin, geb. 1977 in München, studierte Illustration an der HAW Hamburg. Ihre ersten beiden Bücher, das Bildermärchen „Le Visiteur“ (2004) und der Comic „Le Retard“ (2006) erschienen nur in Frankreich. Der Comicroman „Gift“ über die fünfzehnfache Giftmörderin Gesche Gottfried entstand in Zusammenarbeit mit Autor Peer Meter und erschien 2010 beim Reprodukt-Verlag. 2011/12 zeichnete sie den täglichen Comicstrip „Riekes Notizen“ für die Frankfurter Rundschau. Als Leiterin für Comic-Workshops, auch für das Goethe-Institut, bereiste sie u. a.Kairo, Bali, New Delhi, Pristina, 2011/12 war sie Gastprofessorin für Graphic Novels an der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar). Von 2005 bis 2013 trug sie als Zeichnerin und Mitherausgeberin zur jährlichen Veröffentlichung von SPRING bei, dem Magazin der Zeichnerinnen.
Barbara Yelin lebt und arbeitet in München.

Fotonachweis: aus Spring von Barbara Yelin/Spring

Datum:
23.01.2015
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Eintritt:
10,-/8,- erm., für Workshop-Teilnehmer frei

>Wilhelm Busch Geburtshaus > Veranstaltungen > Archiv > 2015